INTERVIEWSStartseiteInterviewsAthleten Interview - Eve Lewis

Athleten Interview - Eve Lewis

29.07.2014



Eve Lewis wurde am 06. Dezember 1966 im amerikanischen Wisconsin geboren. Wenn man aktuelle Bilder von ihr sieht, dann glaubt man kaum, dass die 1,61 Meter große Marketing Managerin erst seit Januar 2010 im Training ist. Im letzten Jahr (2013) holte sich die zweifache Mutter bei den DFAC World Finals den 2. Platz in der Athletik-Klasse und hat sich damit im Natural Bodybuilding endgültig einen Namen gemacht. Im Interview mit Berend Breitenstein erklärt Lewis, wie sie Training und Ernährung gestaltet und was sie motiviert hat, mit dem Natural Bodybuilding zu beginnen.

NBB & F: Hallo Eve. Vielen Dank dafür, dass du der NBB & F dieses Interview gibst. Du bist zwar noch nicht sehr lange als Wettkämpferin auf der Natural-Bodybuilding-Bühne aktiv, aber zeigst bei deinen Auftritten eine wirklich tolle Form! Warum hast du dich für Natural Bodybuilding als Sportart entschieden?

EVE LEWIS: Bodybuilding hat mir sehr dabei geholfen, ein stärkeres Bewusstsein für meine körperliche und geistige Gesundheit zu entwickeln. Es liegt mir fern, das Verhalten von anderen Menschen zu kritisieren, aber für mich ergibt es einfach keinen Sinn, irgendwelche verbotenen leistungssteigernden Präparate einzunehmen und damit die eigene Gesundheit zu gefährden. Schließlich soll der Bodybuilding- Lifestyle doch dazu dienen, die Gesundheit zu erhalten und zu verbessern. Ich mag auch das ständige Bestreben nach dem Erzielen von körperlichen Fortschritten und das Überwinden der eigenen Grenzen. Diese Herausforderung
an das eigene Ich liegt mir – es ist nicht meine Sache, irgendwelche vermeintlichen Abkürzungen zur Verbesserung meines Körpers zu nehmen. Vielmehr nehme ich mir die erforderliche Zeit, die für den Muskelaufbau auf natürlichem Wege erforderlich ist, und ich bin auch bereit, die dafür nötigen Anstrengungen zu ertragen.

Raymund Kubassek
Foto: Raymund Kubassek - vergrößern
NBB & F: Welchen Einfluss zeigt Natural Bodybuilding auf dein Privat- Berufsleben?

EVE LEWIS: Ich habe das Gefühl, dass dieser Sport mir sowohl in meinem Privatleben als auch im Berufsalltag zugutekommt. Ich bin einfach ausgeglichener, wenn ich regelmäßig trainiere und mich bewusst ernähre. Zugegebenermaßen teilt meine Familie nicht immer diese Einschätzung – besonders nicht während der letzten Wochen vor einem Wettkampf –, aber grundsätzlich ist Natural Bodybuilding in jedem Fall eine großartige Sportart zur Verbesserung der Lebensqualität.

NBB & F: Wie bist du das erste Mal mit Natural Bodybuilding in Kontakt gekommen?

EVE LEWIS: Mein erster Kontakt mit Natural Bodybuilding war im Jahr 2010 bei der „Natural Ms. Minnesota-Meisterschaft“ – eine tolle Show!

NBB & F: Welche Sportarten hast du vor Beginn Deines Natural-Bodybuilding- Trainings ausgeübt?

EVE LEWIS: Ich habe getanzt, Tennis gespielt und bin gelaufen.

NBB & F: Hast du Vorbilder?

EVE LEWIS: Ja, meine wunderbaren Eltern sind meine Vorbilder. Sie geben mir Kraft bei allem, was ich tue. Mittlerweile sind beide seit 50 Jahren miteinander verheiratet! Auch meine „Team-Wilson-Bodybuilding-Familie” sehe ich als eine große Kraftquelle für mich. Diese aus sehr ambitionierten Natural Athleten bestehende Gemeinschaft spornt mich immer dazu an, noch härter zu trainieren und meine sportlichen Ziele noch höher zu stecken!

NBB & F: Hast du eine Trainingsphilosophie?

EVE LEWIS: Für mich zählt jede Trainingseinheit. Ich bin nicht der Typ dafür, die Dinge nur mit mittelmäßigem Einsatz zu erledigen. Entweder gebe ich in einer Sache mein Bestes, oder ich fange gar nicht erst damit an. Diese Einstellung übertrage ich auch auf mein Training – ich absolviere jede einzelne Einheit mit vollem Fokus und höchster Intensität. Ich bin häufig im GYM und immer, wenn ich das Studio betrete, schalte ich innerlich auf „Arbeitsmodus“ um.

NBB & F: Erzähle den Lesern dieses Magazins bitte etwas mehr über dein Training.

EVE LEWIS: Ich trainiere an sechs Tagen in der Woche. Für die Schultern, die Beine und den Rücken absolviere ich mindestens zwei wöchentliche Trainingseinheiten. Grundsätzlich tendiere ich zum Volumentraining. Mit zunehmender Trainingserfahrung habe ich aber auch die Bedeutung erkannt, den Umfang meiner Trainingseinheiten zyklisch zu gestalten und hier nicht immer am oberen Limit zu agieren. Außerdem binde ich heutzutage auch Workouts mit ein, die eher mit Trainingsinhalten aus dem Powerlifting gefüllt sind. Im Vergleich zu meinen Anfängen im Natural Bodybuilding nutze ich jetzt auch eine größere Bandbreite an Trainingsmethoden.

Das Cardio-Training habe ich im Laufe der Zeit immer mehr reduziert und mache davon heute wesentlich weniger als früher. Während der Off-Season beschränkt sich mein Ausdauertraining auf einige HIIT-Einheiten in der Woche. Oder ich widme einen meiner Trainingstage der Verbesserung meiner Kondition, indem ich „Prowler-Drücken/Ziehen“, plyometrische Übungen etc. praktiziere. In der Wettkampf-Vorbereitung erhöhe ich die Häufigkeit und die Dauer des Cardio-Trainings, je näher der Tag der Meisterschaft rückt. Grundsätzlich richtet sich die Frequenz und die Intensität meines Cardio-Trainings danach, wie diszipliniert ich in der Off-Season geblieben bin, sprich in welcher körperlichen Verfassung ich mich befinde. Es ist durchaus schon vorgekommen, dass ich während des letzten Monats vor einem Wettkampf an sieben Tagen in der Woche Cardio-Training gemacht habe über einen Zeitraum von jeweils einer Stunde pro Einheit.

NBB & F
Foto: NBB & F - vergrößern
NBB & F: Und wie sieht deine Ernährung aus?

EVE LEWIS: Bezüglich der Ernährung lege ich den Schwerpunkt nicht so sehr auf das Mahlzeiten-Timing, sondern vielmehr achte ich auf die täglich verzehrte Menge an Makronährstoffen. An manchen Tagen bin ich sehr hungrig und esse sechs Mahlzeiten. Üblicherweise verspüre ich den größten Appetit morgens und vormittags. Am Abend habe ich kein so großes Verlangen nach Nahrung.

Je nachdem, wie es meine Zeit erlaubt, trainiere ich über die Mittagszeit. Deshalb nehme ich ca. drei Viertel meiner täglichen Menge an Makronährstoffen bis 12 Uhr mittags zu mir. Danach esse ich üblicherweise nur noch zwei Mahlzeiten (zwischen 15 und 18 Uhr), und ab 18 Uhr bis zum Zubettgehen trinke ich nur noch grünen Tee. Mein Körper reagiert sehr empfindlich auf Kohlenhydrate. Eine fettreiche Ernährung bekommt mir besser als der Verzehr einer hohen Menge an Kohlenhydraten. Mein Energielevel ist höher, wenn ich mehr Fett esse, und deshalb ist meine Ernährung tendenziell eher fett- und proteinreich.

Als Nahrungsergänzungen nehme ich während der Off-Season nur BCAAs und Proteinpulver. In der Wettkampf-Vorbereitung kommen dann je nach Bedarf weitere Supplemente zum Einsatz.

NBB&F: Möchtest du dich bei jemandem besonders bedanken?

EVE LEWIS: Ich möchte meiner Familie für ihre immerwährende Unterstützung und ihre Geduld danken! Ich danke Cliff Wilson dafür, dass er sein großes Wissen über das Training und die Ernährung mit mir teilt. Kirk Remer vom Studio „Winners Edge“ ist ein großartiger Trainer und ein noch besserer Freund. Sally Cianciolo steht immer hinter mir und unterstützt mich, wo sie nur kann. Auch sie ist mir eine echte Freundin geworden. Des Weiteren möchte ich Melissa Fischer, Donovan Darnell Strong und der unvergleichlichen Terri McBee für ihre Unterstützung danken und dafür, dass sie alle mir immer wieder Mut zugesprochen haben – ihr seid großartige Athleten und wunderbare Menschen.

Wettkampf-Teilnahmen und Platzierungen

  • 2011 NANBF MS. NATURAL MINNESOTA
    1. Platz „Offene Figur-Klasse“, 1. Platz „Masters-Figur-Klasse“, 5. Platz „Gesamtsiegerstechen Figur-Klasse“, (Gewinn zweier Pro Cards)

  • 2011 IFPA NORDAMERIKANISCHE MEISTERSCHAFT
    4. Platz „Pro-Figur-Klasse“

  • 2012 IFPA PRO MASTERS CUP
    5. Platz „Figur-Klasse“

  • 2012 IFPA PRO GALAXY-ELITE MEISTERSCHAFT
    6. Platz „Figur-Klasse“

  • 2013 IFPA PRO GLOBAL CHAMPIONSHIPS
    5. Platz „Figur-Klasse“

  • 2013 DFAC WORLD FINALS
    2. Platz „Athletik-Klasse“

von Berend Breitenstein

Notiz des Herausgebers: Um Kontakt zu Eve Lewis aufzunehmen, schreiben Sie ihr eine E-Mail an: evemckinley@gmail.com, oder besuchen Sie Ihren„Eve Lewis IFPA Pro“-Account auf Facebook.






TEAM-BAYERN bei der 4 Int. Österreichischen M./ANBF TEAM-BAYERN bei der 4 Int. Österreichischen M./ANBF 13. DM der GNBF 13. DM der GNBF
3. Workshop TEAM-BAYERN 3. Workshop TEAM-BAYERN Athleten-Portrait: Bernd Erlat Athleten-Portrait: Bernd Erlat
2. Workshop TEAM-BAYERN 2. Workshop TEAM-BAYERN 1. Workshop TEAM-BAYERN zur 13. DM in Siegen 1. Workshop TEAM-BAYERN zur 13. DM in Siegen