INTERVIEWSStartseiteInterviewsDr. Michèl Gleich

Dr. Michèl Gleich

16.10.2014



Dr. Michèl Gleich ist Personal Trainer und Natural Bodybuilder aus Leidenschaft. Im Interview mit Chefredakteur Berend Breitenstein berichtet der 33-Jährige von seinem interessanten Werdegang und seinen Zukunftsplänen in der GNBF.

NBB & F: Hallo Michèl. Die Redaktion der NBB & F freut sich, dich im Autorenteam dieses Magazins begrüßen zu dürfen. Deine Kolumne „Kein VerGLEICH“ wird ab der kommenden Ausgabe regelmäßig in der NBB & F erscheinen. Du bist wie alle Autoren dieses Magazins selbst Sportler. Erzähle den Lesern der NBB & F bitte etwas über dei- nen sportlichen Werdegang.

DR. MICHÈL GLEICH: Sport ist meine Leidenschaft und ist ein bedeutender Bestandteil meines Lebens. Ich bin jetzt 33 Jahre alt und habe schon in sehr jungen Jahren mit dem Sport begonnen, wobei der Fokus dabei zunächst auf den Mannschaftsportarten lag. Im Alter von 4 bis 18 Jahren habe ich in verschiedenen Vereinen Fußball in meiner Heimatstadt Berlin gespielt. Nach dem Abitur und vor allem aufgrund meiner Entscheidung, Infanterieoffizier der Bundeswehr zu werden, habe ich dann mehr und mehr den Fokus auf individuelle Sportarten gelegt, um meine körperliche Fitness gezielt zu verbessern und meine Leistung kontinuierlich zu steigern. Die Ausbildung und das sportliche Training in der Spezialeinheit – stets an der physischen, aber auch psychischen Leistungsgrenze – waren sehr fordernd, aber ich profitiere noch heute von diesen umfassenden, effektiven Trainingsmethoden. Es ist die perfekte Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining, die meine sportliche Leistung in den vergangenen Jahren enorm verbessert hat.

NBB & F: Welche Faktoren waren dafür ausschlaggebend, dass du dich entschlossen hast, Personal Trainer zu werden?

DR. MICHÈL GLEICH: Bevor ich beschloss, mich zum Personal Trainer weiterbilden zu las- sen, war ich Offizier und Kompaniechef einer Infanteriekompanie und habe mit 300 Soldaten die Bundeswehr bei Einsätzen im In- und Ausland vertreten. Ich bin Scharfschütze, Einzelkämpfer und promovierter Geisteswissenschaftler. Die letzten Jahre vor Beginn meiner Selbstständigkeit war ich im Volkswagen Konzern am Standort Wolfsburg für die Entwicklung und Weiterbildung von Führungskräften verantwortlich.

Als ich dann meinen unbefristeten Arbeitsvertrag bei diesem Weltkonzern im Herbst 2013 gekündigt hatte, um mich als Personal Trainer selbstständig zu machen, hielten mich viele meiner Bekannten für verrückt. Ich kann das verstehen. Dennoch wurde ich gerade durch ihre Reaktionen in meinem Weg bestätigt: denn die scheinbar verrückten Entscheidungen sind immer die, die wirklich aus tiefstem Herzen kommen! Und in mein Herz hatte sich nach und nach ein großer Wunsch eingeschlichen: meine Leidenschaft für Sport, Leistung und Perfektion an andere Menschen weiterzugeben und dafür an ihrer Begeisterung und ihren Fortschritten teilhaben zu dürfen.

NBB&F: Wie würdest du deine Coaching-Philosophie beschreiben? Nenne bitte die Kernpunkte deines Coachings.

DR. MICHÈL GLEICH: Ich sage meinen Kunden nicht, dass es leicht wird, aber ich kann ihnen versprechen, dass es sich lohnen wird. Personal Training ist für mich viel mehr als gemeinsamer Sport: Ich verstehe es als meine Aufgabe, meinen Kunden den besten Weg zu ihren persönlichen Fitnesszielen zu ebnen. Egal, von wo sie kommen und wohin sie wollen. Mein Trainingsangebot umfasst dabei u. a. Ausdauertraining, Krafttraining, Gewichtsreduktion, Golf-Fitness, Wettkampf-Vorbereitung, Extremsport, aber auch Schwangerschaftstraining und Sportangebote für Unternehmen.

Dr. Michèl Gleich
Foto: Dr. Michèl Gleich - vergrößern
Um dieses umfassende Serviceangebot möglich zu machen, habe ich meine sportlichen Qualifikationen aus Bundeswehrzeiten verfeinert: Ich habe an einem der größten Ausbildungszentren für Personal Trainer in Deutschland meinen Abschluss gemacht, die Fitness-Trainer-Lizenzen A und B absolviert sowie Qualifikationen zum Functional und Athletic Trainer, Ernährungsberater, Kindersport-Trainer, Core-Trainer und Manual-Resistance-Trainer erworben.

Nach einem ersten ausführlichen Gespräch, das sowohl zum Kennenlernen als auch zur Definition der Trainingsziele dient, entwickle ich einen individuellen Trainingsplan, der meinen Kunden Lust auf mehr macht und sich problemlos in ihren Alltag einbauen lässt. Jede Trainingseinheit besteht dabei aus dem klassischen Dreisatz „Erwärmen, Belastung und Entspannung“. Neben dem klassischen Krafttraining habe ich auch eine Methode entwickelt, mit der meine Kunden ohne Hilfsmittel an ihre Ziele kommen. Als ehemaliger Bundeswehroffizier war ich jahrelang dafür verantwortlich, Spezialkräfte unter den widrigsten Umständen auf ihre Missionen vorzubereiten. Daher weiß ich sehr genau, was man mit bloßem Einsatz des eigenen Körpergewichts erreichen kann. Es geht darum, Stärken zu stärken und Schwächen zu schwächen.

Ein ebenso bedeutender Aspekt der sportlichen Leistung ist das mentale Training, denn Leistung beginnt im Kopf – das gilt im Sport genauso wie im Berufsleben und im Privaten. Ohne die mentale Überzeugung, etwas tun zu wollen und schaffen zu können, ist es wesentlich schwieriger bis unmöglich, an sein Ziel zu gelangen. Selbstmotivation und die Motivation anderer begleiten mich seit Jahren. Sie spielten sowohl eine wesentliche Rolle in meiner militärischen Laufbahn als auch während der Arbeit an meiner Promotion und als Ausbilder von Führungskräften der Bundeswehr und des Volkswagen Konzerns. So kommt es auch, dass ich regelmäßig Beiträge zum Thema Persönlichkeitsentwicklung in Fachpublikationen veröffentliche.

Ich glaube fest an den Zusammenhang von Geist, Seele und körperlicher Leistungsfähigkeit.

DR. MICHÈL GLEICH: Und es gibt handfeste Methoden, mit denen ich meinen Kunden dabei helfen kann, die psy- chischen Voraussetzungen zum Abruf ihrer vollen Leistungspotenziale zu optimieren und ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Ein Mental Coaching ist im Zusammenhang mit dem Personal Training ebenso sinnvoll wie als Unterstützung bei beruflichen und privaten Herausforderungen oder in der Rehabilitation nach Sportverletzungen und psychischen Stressphasen. Ich weiß, wie man selbst zum Ziel kommt und andere Menschen dorthin bringt. Aber gerade deswegen weiß ich auch, dass man niemals zu schnell gehen darf. Ich verspreche meinen Kunden, dass sie in mir einen Förderer ihrer maximalen Fähigkeiten finden werden. Wenn sie mir versprechen, dass ich sie niemals überfordere. Denn das bedeutet Rückschritt. Und Rückschritt kommt in meinem Wortschatz nicht vor!

NBB & F: Welche sportlichen Ziele verfolgst du derzeit selbst?

DR. MICHÈL GLEICH: Zunächst ist es mein Ziel, weiterhin auf einem konstant hohen Niveau trainieren zu können und vor allem dabei verletzungsfrei zu bleiben. Der Spaß und die Gesundheit stehen bei all meinen eigenen sportlichen Zielen stets im Vordergrund. Im Juni dieses Jahres habe ich zum dritten Mal an einem 24-Stunden-Lauf teilgenommen. Ich bin ein großer Fan von Extremsportarten. Es ist immer eine wunderbare Erfahrung, die körperlichen und mentalen Grenzen des Körpers zutesten und auszuloten. Ein weiteres großes Ziel im Jahr 2014 ist meine Teilnahme an der 11. GNBF e. V. Deutschen Natural Bodybuilding Meisterschaft. Es wird mein Athleten-Debüt in dieser Sportart sein, und ich bin schon sehr gespannt, welche Erfahrungen und Eindrücke ich im Oktober sammeln darf. Und wer weiß, vielleicht geht es bei einer erfolgreichen Teilnahme dann schon eine Woche später zu der DFAC-Weltmeisterschaft in die USA. Ich werde auf jeden Fall mein Bestes geben und vor allem Spaß haben!

NBB&F: Was fasziniert dich am Natural Bodybuilding?

DR. MICHÈL GLEICH: Sport und Ernährung sind für mich eine untrennbare Verbindung. Food is fuel! Erst wenn man seinem Körper das Richtige gibt, kann auch er sein Bestes geben. Und dieses Zusammenspiel ist es, das mich am Natural Bodybuilding fasziniert. Es ist ein Sport, der viel Disziplin und Leidenschaft erfordert – sowohl beim Training als auch bei der Ernährung. Es ist eine Lebenseinstellung!

Die Gesundheit hat beim Natural Bodybuilding oberste Priorität. Daher ist es für mich auch absolut selbstverständlich, von der Einnahme von potenziell schädigenden Dopingmitteln Abstand zu nehmen. Der Gebrauch von unerlaubten Substanzen zur Leistungssteigerung ist meiner Meinung nach aus zwei Gründen nicht vertretbar: 1. das stark erhöhte Risiko einer Gesundheitsschädigung der Athleten sowie 2. die ungleiche Chancenverteilung. Der faire Wettkampf sollte immer im Vordergrund stehen – in jeder Sportart!

NBB & F: Du bist sowohl selbstständiger und sehr gefragter Personal Trainer und Fitness Coach in der Hauptstadt als auch GNBF-Repräsentant für das Bundesland Berlin und hast ebenso sportlich ambitionierte Ziele für das Jahr 2014. Da gibt es eine Menge zu organisieren. Wie sieht ein klassischer Tag bei dir aus?

DR. MICHÈL GLEICH: Mit der richtigen Organisation schaffe ich es, alles unter einen Hut zu bekommen, und zusätzlich noch Zeit für mich und meinen treuen Begleiter, einem Belgischen Schäferhund namens Manolo, zu haben. Ein typischer Tag beginnt für mich morgens um 5 Uhr. Nach dem Aufstehen nehme ich meine erste Mahlzeit zu mir, mache meine erste Cardio-Einheit mit Manolo und absolviere dann meistens in der Zeit von 7 bis 10 Uhr zwei Trainingstermine für meine Kunden.

Danach esse ich mein zweites Frühstück und bereite ebenso mein Essen für den Rest des Tages vor. Zwischen 14 und 16 Uhr trainiere ich dann selbst. Danach schließen sich meistens noch ein bis drei Kundentermine am Abend an. Gegen 19 Uhr nehme ich meine fünfte Mahlzeit des Tages zu mir und kümmere mich danach um alle administrativen Angelegenheiten, die im Rahmen meiner Selbstständigkeit notwendig sind, beantworte E-Mails oder Kundenanfragen und organisiere das GNBF-Netzwerk hier in Berlin. Gegen 22 Uhr esse ich meine letzte Mahlzeit des Tages und gehe dann meist um 23 Uhr schlafen.

Ich liebe meinen Job und all die Aufgaben, die damit verbunden sind, sowie all die positiven Erfahrungen, die ich jeden Tag mit meinen Kunden machen darf, sodass ich jeden Abend zufrieden und dankbar ins Bett gehe und mit sechs Stunden Schlaf bestens zurechtkomme.

NBB & F: Vielen Dank für dieses interessante Interview, Michèl. Gibst es noch etwas, was du den Lesern dieses Magazins mit auf den Weg geben möchtest?

DR. MICHÈL GLEICH: Ich möchte mich auf diesem Wege nochmals bei dir und dem gesam- ten Team der NBB & F bedanken, dass ihr mich in euer Autorenteam aufgenommen habt. Es ist eine große Ehre für mich, fortan regelmäßig meine Kolumne „Kein VerGLEICH“ in diesem Magazin zu veröffentlichen. Ich wünsche mir, dass ich mit meinen Artikeln – beispielsweise aus den Bereichen der Trainingsmethodik und -wissenschaft oder auch der Ernährungsberatung – einen Beitrag leisten kann, das Leistungsniveau der interessierten Leser zu verbessern und neue Reize zu setzen. Ich freue mich sehr auf eine interessante und spannende Zusammenarbeit und wünsche allen Athleten eine zweite erfolgreiche Jahreshälfte 2014.


Notiz des Herausgebers: Für weitere Informationen über Dr. Michèl Gleich und zur Kontaktaufnahme besuchen Sie seine Webseite www.gleich-personaltraining.com oder schreiben ihm eine E-Mail an: michel@gleichpersonaltraining.com





TEAM-BAYERN bei der 4 Int. Österreichischen M./ANBF TEAM-BAYERN bei der 4 Int. Österreichischen M./ANBF 13. DM der GNBF 13. DM der GNBF
3. Workshop TEAM-BAYERN 3. Workshop TEAM-BAYERN Athleten-Portrait: Bernd Erlat Athleten-Portrait: Bernd Erlat
2. Workshop TEAM-BAYERN 2. Workshop TEAM-BAYERN 1. Workshop TEAM-BAYERN zur 13. DM in Siegen 1. Workshop TEAM-BAYERN zur 13. DM in Siegen