SONSTIGESStartseiteSonstigesGEISTIGE HÖCHSTLEISTUNG - MAXIMALE PRODUKTIVITÄT

GEISTIGE HÖCHSTLEISTUNG - MAXIMALE PRODUKTIVITÄT

01.01.2012


Von Mathew J. Park

Heutzutage sind die meisten Menschen täglich mit so vielen Aufgaben und Aktivitäten beschäftigt und werden von allen Seiten mit Ablenkungen und Störfaktoren bombardiert, dass viele sich am Ende fragen, was der Tag eigentlich gebracht hat!

Hatten Sie jemals das Gefühl, dass Sie bei einem Rückblick auf Ihr Tageswerk mehr Zeit dafür verwendet haben zu telefonieren, E-Mails zu beantworten und Ihren Facebook-Account zu checken, als sich um die eigentlich zu erledigenden Dinge gekümmert zu haben? In der heutigen Welt, unserer schnelllebigen Zeit, und durch die rasante Entwicklung der Technik kommen immer mehr Menschen durch die Reflektion über den vergangenen Tag zu dieser Erkenntnis.

In unserer Gesellschaft gilt es beinahe als normal, täglich sehr viele Stunden ohne Unterbrechung zu arbeiten. Viele Menschen streben quasi nach übermenschlichen Leistungen; beispielsweise danach, nonstop 16 Stunden täglich durchzuarbeiten.

Natürlich weiß jeder, dass harte Arbeit und hoher beruflicher Einsatz, der oftmals bis an die persönliche Belastungsgrenze reicht, sich durchaus auszahlen kann. Häufig kann ein übermäßig starkes berufliches Engagement jedoch vermieden werden, und das ist auch gut so, denn über das Ziel hinauszuschießen bringt oftmals nur einen sehr geringen oder gar keinen Nutzen für unser Leben und verhindert nur die für die Erfüllung der wichtigsten Ziele notwendige Arbeit.

Mit jetzt 26 Jahren besitze und/oder bin ich an drei verschiedenen Unternehmen beteiligt und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ich weiß, wie sich Unter- oder Überforderung anfühlt. Durch die aufgrund meiner Wettkampf-Teilnahmen, meiner geschäftlichen Dinge und meines täglichen Lebens an mich gestellten Anforderungen habe ich im Laufe der Zeit erkennen können, wie ich das Beste aus der mir zur Verfügung stehenden Zeit machen kann. Ich habe gelernt, wie ich es schaffe, mich auf die wichtigsten Aufgaben zu konzentrieren und so bestmögliche Arbeitsergebnisse zu erzielen. In der Vergangenheit habe ich mehr falsch als richtig gemacht.

Ich bin davon überzeugt, dass es besonders diese Erfahrungen sind, die mich geprägt haben. Jeden Tag lerne ich dazu und versuche, mich weiterzuentwickeln. Ich möchte Ihnen drei Schlüsselelemente vorstellen, die Ihnen dabei helfen werden, die Produktivität Ihres Tageswerks zu erhöhen. Darüber hinaus ist die praktische Anwendung der nachfolgend beschriebenen Punkte auch als äußerst positiv für Athleten anzusehen, die sich in der Wettkampf-Vorbereitung befinden, denn die nachfolgend beschriebenen Strategien sind sehr hilfreich für die Senkung des Cortisolspiegels und förderlich für eine anabole Stoffwechsellage.

BLOCKING
Denken Sie einmal daran, wie es sich anfühlte, als Sie voller Tatendrang mit der Arbeit an einem neuen Projekt begonnen haben, Sie aber diesem Projekt keinen festen Zeitpunkt bis zu dessen Abschluss zugewiesen hatten. Weil die Deadline für den Abschluss dieses Projektes fehlte, verloren Sie im Laufe der Zeit Ihren Antrieb daran zu arbeiten, und am Ende wurde das Projekt niemals verwirklicht. Dieses Szenario kann auf jede Zielsetzung übertragen werden. Eine Zielvorgabe ohne einen festgelegten Zeitpunkt für die Erfüllung dieses Zieles ist so, als wenn Sie gegen Michael Johnson bei einem 100-Meter-Lauf antreten und das Rennen nach 60 Metern beenden würden. Es gilt als erwiesen, dass der optimale Zeitraum für den Erhalt von glasklarer Konzentration bei 90 Minuten liegt. Daher sollten Sie täglich einen bis drei jeweils 90-minütige Zeitblöcke in Ihren Tagesablauf einbinden. Ich empfehle Ihnen, zunächst mit täglich einem Zeitblock zu beginnen und diesen Zeitblock zu einem regelmäßigen Bestandteil Ihres täglichen Ablaufs zu machen, bevor Sie die Anzahl der täglichen Zeitblöcke auf zwei oder mehr erhöhen. Im Anschluss an eine 90-minütige Sitzung beenden Sie die jeweilige Aktivität innerhalb des Zeitblocks und lösen sich komplett von der bestehenden Aufgabenstellung. Essen Sie eine Kleinigkeit, machen Sie einen kurzen Spaziergang, hören Sie etwas Musik, lesen Sie etwas leichte Lektüre oder setzen Sie sich einfach hin und entspannen Sie sich. Durch dieses „Freimachen“ von der Konzentration auf Ihre Aufgabe tanken Sie Kraft für die zweite Runde.

Achten Sie darauf, dass Sie innerhalb eines 90-Minuten-Zeitblocks keinerlei Ablenkungen ausgesetzt sind, die Sie bei Ihrer Konzentration auf die jeweilige Aufgabe stören könnten. Soweit es für Sie möglich ist, stellen Sie Ihr Mobiltelefon aus, arbeiten Sie an einem ruhigen Ort und widmen Sie sich zu 100 Prozent der zu erledigenden Aufgabenstellung.

BIS 12:00 Uhr
Die zeitliche Planung für den Abschluss der Arbeiten an Ihren zwei wichtigsten Tagesprojekten bis 12:00 Uhr mittags ist eine großartige Strategie für die Freisetzung von hoher Energie und Konzentration. Wenn Sie in den frühen Morgenstunden die Selbstdisziplin aufbringen, sich zu 100 Prozent den Dingen zu widmen, die Sie wirklich begeistern und antreiben, dann werden Sie ein Gefühl der tiefen Zufriedenheit erleben. Frische, Kreativität und, wie ich es nennen möchte, die „Reinheit“ des Denkens sind am frühen Morgen am stärksten präsent, wobei sich „Reinheit“ auf einen Geist bezieht, der sich noch keinerlei Ablenkungen durch die täglich an ihn gestellten Anforderungen gegenübersah: Anrufe auf dem Mobiltelefon, Anrufe auf dem Festnetz, Verfassen von Texten, Schreiben von E-Mails, Bearbeitung des Facebook-Accounts etc.

DIE FRAGE
Wie sollten Sie sich exakt in diesem Moment verhalten, damit Sie beste Arbeitsergebnisse erzielen? Es geht jetzt nur um die zu erzielenden Ergebnisse und darum, wie Sie diese Ergebnisse erreichen können. Bevor Sie mit einem Ihrer 90-minütigen Arbeitsblöcke beginnen, müssen Sie sich diese Frage ganz bewusst stellen, und zwar auch dann, wenn Sie bereits genau wissen, was Sie innerhalb dieses Zeitraumes tun werden. Bei der inhaltlichen Planung vor Beginn der so wichtigen Arbeitsblöcke werden Sie manchmal feststellen, dass es tatsächlich eine wichtigere Aufgabe zu erledigen gibt, als Sie gedacht hatten, und dass Sie entsprechend umdisponieren müssen. Ist Ihnen aufgefallen, dass die Rede von nur einer zu erledigenden Aufgabe ist? Das ist die Herausforderung, die an Sie gestellt wird: die Hauptaufgabe zu identifizieren, deren Bearbeitung Ihnen den meisten Nutzen bringt, anstatt Ihren 90-minütigen Arbeitsblock mit einer Vielzahl an weniger wichtigen Arbeiten auszufüllen. Innerhalb eines Zeitblocks sollten Sie sich nur dann der Bearbeitung neuer Aufgaben widmen, nachdem Sie die Hauptaufgabe erledigt haben. Die Antwort auf die Frage, wie optimale Arbeitsergebnisse erzielt werden können, soll aber nicht zu kompliziert werden, sondern eher einfach und verständlich formuliert sein.

Die Anwendung dieser drei Techniken zur Maximierung Ihrer Arbeitsproduktivität mag relativ einfach erscheinen, aber Sie können mir glauben, wenn ich Ihnen sage, dass die regelmäßige Anwendung dieser Empfehlungen innerhalb Ihres Tagesablaufs beständiges Üben erfordert. Das Erreichen von maximaler Arbeitsproduktivität oder der Aufbau von neuer Muskelmasse ist eigentlich gar nicht so kompliziert. So wie das Training mit immer schwereren Gewichten und ständig höherer Intensität dazu beitragen kann, aus Ihnen vielleicht den nächsten Natural-Bodybuilding-Weltmeister zu machen, so können Sie durch die konstante Umsetzung der oben beschriebenen Techniken in Ihren Tagesablauf auch die für das Erzielen von maximaler Arbeitsproduktivität so wichtige Kraft Ihres Geistes stärken. Wahre Champions machen keine Unterschiede zwischen der Arbeit an ihrem Körper und der Arbeit an ihrem Geist. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir zu gegebenem Zeitpunkt eine Rückmeldung über Ihre gemachten Erfahrungen bei der Anwendung dieser einfach umsetzbaren und dennoch wirkungsvollen Techniken geben würden. Bis dahin – packen Sie es an!

Notiz des Herausgebers: Mathew J. Park, N.A.I.T. , P.F.T, N.A.S.M. – C.P.T., C.E.S., P.E.S. & C.S.E.P. – C.P.T., C.E.C. ist WNBF Pro, Spezialist für Bodybuilding und geistige Höchstleistungen, professioneller Trainer, Präsident der INBF Kanada, Vize-Präsident von RE7 und Inhaber von MatParkMuscle.






TEAM-BAYERN bei der 4 Int. Österreichischen M./ANBF TEAM-BAYERN bei der 4 Int. Österreichischen M./ANBF 13. DM der GNBF 13. DM der GNBF
3. Workshop TEAM-BAYERN 3. Workshop TEAM-BAYERN Athleten-Portrait: Bernd Erlat Athleten-Portrait: Bernd Erlat
2. Workshop TEAM-BAYERN 2. Workshop TEAM-BAYERN 1. Workshop TEAM-BAYERN zur 13. DM in Siegen 1. Workshop TEAM-BAYERN zur 13. DM in Siegen